Unterstützung der Kinder

Informelle Schule – unsere qualifizierten Lehrer und Lehrerinnen unterrichten mehr als 80 Kinder und Jugendliche von der ersten bis zur dritten Klasse gemäß dem staatlichen Bildungsplan. Nach der dritten Klasse werden die Kinder in die staatliche Schule, eine Privatschule oder in eine Ausbildung integriert.
Englischunterricht, Nachhilfe, Training zur Verselbständigung sowie ein Fußballprogramm sind einige der Wege, über die wir weiterhin Kontakt zu den Kindern pflegen, die wir erfolgreich integrieren konnten.

Schulzubehör – Alle Schüler bekommen das notwendige Schulzubehör, einen Rucksack, zwei Schuluniformen und Schuhe. Die Kinder, die weiter weg wohnen, bekommen ein Fahrrad, um zur Schule fahren zu können.

Mahlzeiten – Die meisten Kinder kommen hungrig zur Schule. Deshalb bereitet unsere Köchin zwei nahrhafte Mahlzeiten pro Tag für sie zu.

Besonderer Unterricht – Kunst-, Bastel-, Koch- und Tanzunterricht steigern das Selbstwertgefühl und das Selbstvertrauen der Kinder. Es gibt ihnen die Möglichkeit, sich auf eine gesunde Art und Weise auszudrücken.

Training zur Verselbständigung – Die Kinder werden regelmäßig über Themen wie Gesundheit, Hygiene, Ernährung und Drogenmissbrauch aufgeklärt. Sie lernen außerdem, wie sie in ihrem Stadtteil sicher leben und sich bei Bedarf einem Erwachsenen anvertrauen können und was ihre Rechte als Kinder sind.

Gesundheitliche Versorgung – Im Projekt können die Kinder sich jederzeit an unsere Sozialarbeitenden zur Beratung oder an unsere Krankenschwester für grundlegende medizinische Versorgung wenden. Je nach Bedarf erhalten die Kinder Tabletten gegen Würmer, einen Haarschnitt, zahnärztliche Versorgung, etc.

Ausflüge – Ab und zu unternehmen wir mit den Kindern einen Ausflug zu den Tempelruinen von Angkor Wat, zum Schwimmbad oder zum Fußballplatz. Dort können die Kinder in einer sicheren Umgebung gemeinsam spielen.

Kontakt

Bridge of Hope GPO Box 93289
Siem Reap Angkor
Cambodia
+855-12820452 wecc.boh@gmail.com